Sonntag, 24. März 2013

Mein letztes UFO ...

... oder wie meine Patchworkleidenschaft begann.

Im Sommer 2010 hatte ich auf einmal die Idee, mein Lieblingsurlaubsziel aus Stoff nachzuarbeiten. Zuerst sollte es eine Decke werden, aber jetzt wird es ein Wandbehang. Ich brachte meine ersten Ideen zu Papier und fing an, geeignete Stoffe zu sammeln. Im Spätherbst nähte ich die ersten beiden Blöcke, eine Möwe und einen Leuchtturm.

 
 
 Es sollte alles mit der Maschine genäht werden. (Mit der Hand nähte ich damals noch nicht.) Also schnitt ich nach der Vorlage von Fotos die Formen aus und applizierte mit schmalem Zick-Zack-Stich.

Ich beschäftigte mich immer mehr mit Patchwork und entdeckte die Papiernähmethode. Es folgte ein Schaf nach Anleitung von Ula Lenz.


Nach Vorlagen und eigenen Entwürfen folgten die weiteren Blöcke:






 
Anschließend nähte ich ein großes Mittelteil, dass ich aber erst später Vorstellen möchte. Danach waren meine Möglichkeiten erschöpft und das Projekt kam über den Sommer zum Erliegen. Wie es im Winter 2011 weiterging, zeige ich beim nächsten Mal. Bis bald, Birgit

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen