Mittwoch, 27. November 2013

Adventsdeko

So langsam hält auch bei mir die Weihnachtsdeko Einzug.
 

 Probegeleuchtet habe ich auch schon, 
weil es schöner ist fürs Foto :-)

Meine Deko-Idee für dieses Jahr sind diese Anhänger aus Jeans. 


Für die Anhänger habe ich alten Jeansstoff, bunte Stoffreste,
Nähgarn und eine Öse verwendet.
 
 
Aus den Stoffresten schneide ich bunte Weihnachtsmotive
und nähe diese im freien Maschinensticken auf einen Jeansanhänger auf.
Anschließend einen zweiten Anhänger unterlegen
und beide ringsherum mit Jeans-gelbem Garn zusammensteppen.
Öse einstanzen und ein Bändchen duchziehen
- fertig ist der Adventsanhänger im coolen used-Look.
Das leichte Ausfransen der Kanten ist gewollt.




Die Anhänger dekoriere ich an Einmachgläser
mit Wollkordel, Kerze, Moos, Hagebutten und einem Tannenzweig.
Den Tannenzweig kann man leicht auswechseln,
sodaß meine Adventsdeko immer neu und frisch aussieht.



Lasst Euch inspirieren!
Ich wünsche allen einen schönen 1. Advent.
Birgit




Dienstag, 26. November 2013

Hemdenquilt


20 alte Oberhemden
 - 18 bunte und 2 Jeanshemden, 

896 Rechtecke
 - 686 bunte Rechtecke und 210 aus Jeans

ergibt zusammengenäht meinen Hemdenquilt.

Hier seht ihr ihn fix und fertig in der Sonne heute nachmittag.
Er hat eine Größe von 155 cm x 200cm.
Das Muster ist ein Mystery, das wir in der PW-Gruppe genäht haben. 
Ich bin ja nicht so der Mysteryfan. 
Ich habe lieber alles unter Kontrolle. 
Vorher nicht zu wissen, wie es hinterher aussehen wird, kann ich schlecht aushalten. 
Aber ich muß sagen, das Muster gefällt mir wirklich gut 
und die vielen gestreiften und karierten Hemdenstoffe hätte ich sonst niemals so wild miteinander kombiniert.

Gequiltet habe ich mit der Maschine (ich habe mich getraut!)
immer an dem unifarbenen Jeansmuster entlang.
Die Firmenlogos auf dem Rand sind ein witziges Detail, das die Decke unverwechselbar macht.

Das war das letzte Großprojekt für dieses Jahr.
Jetzt ist Zeit für nette weihnachtliche Kleinigkeiten.
Bis bald, Birgit

Montag, 11. November 2013

Mystery-Hemden-Quilt

Das Geheimnis ist gelüftet.
Mein Top ist fertig.
Der uni-Jeansstoff ergibt ein Rautenmuster.


Aber eins nach dem anderen.
Die drei verschiedenen Einzelteile wurden zu Streifen aneinander genäht.


Anschließend werden immer zwei Streifen zum Quadrat zusammengenäht.
(Habe ich vergessen zu fotografieren)


Beim Auslegen der Quadrate zur ganzen Fläche 
wird jedes 2. Quadrat um 90° gedreht, 
sodaß ein Rautenmuster entsteht. 
Dann wird das Top zusammengenäht.


Ich habe es noch mit einem Rand eingefasst.
 Da ich nur relativ kurze Randstreifen zur Verfügung hatte 
(länger ist so ein Oberhemd eben nicht), 
habe ich den Musterrhytmus wieder aufgenommen 
und die Hemdenteile mit den Rückenetiketten dazwischengesetzt.

Weiter geht´s mit dem Zusammensetzen und Quilten.
Aber erstmal kleine Pause, denn ich habe noch kein Vlies.
Leider hat der Quiltladen montags geschlossen :-(
Zeit für andere Dinge.
Bis bald, Birgit


Montag, 4. November 2013

Be creative!

Meine Lieblingsfarben in diesem Herbst: 
dunkelblau, petrol und dunkelrot, dazu ein bißchen curry.

Meine Lieblingsbeschäftigung: 
auswählen, zuschneiden und arrangieren von Stoffen.


und das kam dabei heraus:
eine neue Umhängetasche passend zum neuen Herbst-Outfit
mit Freestyle-Applikation und meinem Leitspruch:
Be creative! - Be happy!

Hier die Vorderansicht und unten die Handytasche an der Seite.

Das wünsche ich euch auch: eine kreative Woche, 
denn Kreativ sein macht glücklich - Mich zumindest.
Bis bald, Birgit