Montag, 31. März 2014

Für mich

Es ist im Moment ziemlich ruhig an meiner Nähmaschine.
Das Wetter ist einfach zu schön.
Da bin ich lieber im Garten.
Aber ein neues Teil gibt es doch.
Mal wieder etwas für mich.

Eine Jacke aus Jersey.



Und als bekennender Rosenfan mit passendem Futter.
Den tollen Rosenstoff habe ich auf der Stoffmesse Hamburg in einer Restekiste entdeckt.
 Der mußte natürlich mit und schnellstmöglich verarbeitet werden.

 
Die Jacke hat einen tiefen Ausschnitt 
und wird mit einem Reißverschluß geschlossen.
Die Taschen sind mit offenen Schnittkanten aufgesetzt.
Bündchen habe ich nur an den Ärmeln verwendet, 
weil die sich dann besser hochschieben lassen.
Unten habe ich den Saum einfach mit offenen Kanten nach außen umgeschlagen.
 


Das Rückenteil habe ich mit Wiener Nähten geteilt
 und in der Mitte noch einen Riegel aufgesetzt.
Die Wiener Nähte sind mit der Nahtzugabe nach außen geschlossen
Auch die Kante der Kapuze ist einfach nach außen umgeschlagen.
Die offenen Schnittkanten geben der Jacke ein bisschen Shabby-style!
Der Schnitt ist von mir.

Um das ganze abzurunden habe ich mir aus den gerollten Stoffkanten 
noch eine passende Kette gebastelt.


Ich wünsche Euch eine kreative Woche!
Bis bald, Birgit

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen