Samstag, 29. November 2014

In der Landlust

Von der Zeitschrift Landlust 
gibt es dieses Jahr ein tolles Sonderheft zu Weihnachten
mit vielen kreativen Ideen zum Dekorieren, Basteln Kochen, backen usw.

 
Und meine Dekoanhänger sind mit drin!
War ich aufgeregt, bis ich das Heft endlich in den Händen hielt! 


Ursprünglich hatte ich die Anhänger als Adventsdeko genäht. 


Dem Landlust-Team gefielen sie als Marmeladenetiketten. 
Auch eine schöne Idee.

Ich wünsche Euch viele kreative Ideen zum Advent.
Birgit



Mittwoch, 19. November 2014

Quiltmania - Quadratomanie

Wenn ich auch sonst nicht so viel nähe im Moment, 
die kleinen Adventsquadrate von Quiltmania machen einfach Spaß. 
Jeden Abend beim Fernsehen wird ein Quadrat gestichelt
und beim ins Bett gehen freue ich mich schon 
auf die Herausforderung für den nächsten Tag. 
Denn manchmal ist es schon eine Herausforderung 
die passenden Materialien zu finden.
Durch die Videoanleitung lernt man aber auch 
das eine oder andere hinzu und an den kleinen Quadraten 
kann man auch mal neue Techniken ausprobieren, 
denn der Materialeinsatz ist ja gering.

Hier sind meine 3 neuen Quadrate.

Nr. 3

Nr. 4

Nr. 5

Wer auch Lust bekommmen hat mitzumachen, 
kann jederzeit noch einsteigen, alle Anleitungen sind noch online.
Seid kreativ,
Birgit

Montag, 17. November 2014

Christmas Squares


Als ich bei Katrin den Hinweis auf die neue 

Adventsaktion von Quiltmania 

gesehen habe, 
habe ich mich entschlossen mitzumachen. 

 Es ist ein Handnähprojekt. 
 Auf der Seite von Quiltmania wird an jedem Wochentag 
vom 12. November bis zum 15. Dezember 
eine Viedeoanleitung für so ein witziges kleines Quadrat veröffentlicht. 


Was es werden soll, wenn es fertig ist, 
weiß ich noch nicht so genau.
Alle Quadrate schaffe ich sicher nicht bis Weihnachten, 
aber diese ersten zwei haben schon mal viel Spaß gemacht. 
Man kann sich mal wieder so richtig ausgiebig durch die Vorräte 
graben und das unterste zu oberst kehren. 
Dabei findet sich viel längst vergessenes 
und das ist dann genau das richtige für diese Aktion.

Schaut es euch an. Vielleicht habt ihr ja auch Lust mitzumachen.
Eine Schöne Woche, 
Birgit

Samstag, 15. November 2014

Mit welchen Nadeln strickt es sich am besten?

Als ich neulich ein paar Tage unterwegs war,
 habe ich diese schöne Sockenwolle entdeckt.
 
 
Die Wolle mußte unbedingt mit, 
Zeit hatte ich auch, nur wie es immer so ist:
keine Stricknadeln dabei.
 
Also habe ich mir ein Nadelspiel aus Holz geleistet.
Geleistet ist der richtige Ausdruck, 
denn billig sind diese Nadeln wirklich nicht. 
Aber im Urlaub gönnt man sich ja mal was.

Es ist ja nicht so,
 dass ich nicht schon genug dünne Nadelspiele hätte,
 aber jetzt war die Gelegenheit, 
mal die neuen Holznadeln auszuprobieren.
 
Bisher habe ich meine Socken immer 
mit einem ganz alten Nadelspiel aus Stahl gestrickt. 
Die Nadeln habe ich von meiner Oma 
und sie gehörten schon meiner Ur-ur-großmutter. 
Das muß also so um die vorletzte Jahrhundertwende gewesen sein.
 

Also los ging es.
Zuerst fiel mir auf, 
dass die Holznadeln natürlich viel leichter sind 
und auch ein Stückchen kürzer.
Das Verteilen der Maschen auf die einzelnen Nadeln 
nach dem Aufnehmen 
und zur Runde schließen ging leichter, 
weil die Nadeln nicht herausrutschten.
 
 
Aber beim Stricken rutschen auch die Maschen sehr viel schlechter. 
Das störte mich am Anfang doch ziemlich. 
Nachdem die erste Socke fertig war, 
waren die Nadeln aber genauso glatt wie meine alten Stahlnadeln.
Nur das sie etwas kürzer sind, 
daran mußte ich mich erst gewöhnen, 
bei vielen Maschen auf der Nadeln fehlt mir 
das Stückchen am Ende doch manchmal.
 

Bleiben noch die lackierten Nadeln zu erwähnen, 
die neuerdings häufig bei Wollpaketen mit dabeiliegen. 
Mit denen strickt es sich meiner Meinung nach nicht so gut. 
Sie rutschen nicht so gut und verbiegen leicht. 

Fazit

Beim Vergleich meiner Stahlnadeln mit den Holznadeln 
kann ich jetzt gar nicht sagen, welche mit besser gefallen. 
Mit beiden strickt es sich super. 
Die Stahlnadeln sind sicher haltbarer. 
Die Holznadeln passen dafür in der Farbe perfekt zur Farbe der Wolle :-)
 
Bleibt zu erwähnen: 
Sockenstricken ist auch eine Sucht, 
daher stricke ich immer gleich mehrere Paare.
Schönes Wochenende, 
Birgit


Mittwoch, 12. November 2014

Es wird kein Kleid

Fertiges kann ich euch heute leider nicht zeigen, 
obwohl ich sehr beschäftigt bin.
Seit Tagen beschäftigt mich dieser Schnitt:


auch wenn es irgendwie so ausssieht 
- nein es wird kein Kleid!

Es soll ein Trachtenkittel werden, 
für unsere schöne Schaumburger Tracht. 


Früher war ich selbst mit dabei, 
wenn wir zur Pflege des alten Brauchtums 
die alten Kreistänze in den alten Trachten 
auf Erntefesten und Umzügen vorgeführt haben.

Jetzt treten meine Kinder in meine Fußstapfen.
Es freut mich, daß die alten Traditionen 
wieder eine Generation weitergegeben werden konnten 
und die schönen Tänze und alten Trachten weiter bewahrt werden.

Ich besitze nur eine Frauentracht, 
jetzt brauchen wir aber eine Männertracht.
Also habe ich beschlossen selbst eine zu nähen.
und so bin ich seit Tagen damit beschäftigt 
von diesem geliehenen Kittel den Schnitt abzunehmen.
Das war ziemlich aufwendig, aber jetzt bin ich zufrieden.
Der Stoff liegt auch bereit: 


ein Ballen altes Leinen
Der geht jetzt erstmal in die Waschnmaschine 
und dann kann es endlich richtig losgehen.

Bis bald, Birgit