Sonntag, 24. Mai 2015

Gedoodle zu Pfingsten

Ich brauche unbedingt mal wieder so ein richtig 
schönes crazy-scrappy-Projekt.
Nach herzenslust in die Vorräte eintauchen,
lang gehegte oder längst vergessene Schätze ausgraben,


ein bisschen mit der Hand sticken


stempeln, verzieren, creativ sein.


Dazu ist das schöne lange Wochenende genau richtig.


Heute zeige ich schon mal ein paar vorab Bilder.


Was es werden soll, wird noch nocht verraten. 
Ich wünsche euch allen angenehme freie Tage.
Frohe Pfingsten
Seid creativ!
Birgit
 
 

Montag, 18. Mai 2015

Medallionquilt

 
Endlich ist mein Medallionquilt fertig.
Der Stern für die Mitte war schnell gemacht.
 
 
Die Quadrate für die 1. Runde dauerten schon ein wenig länger.
 
 
Die 2. Runde ging sehr flott von der Hand 
so daß ich schon den fertigen Quilt in Reichweite sah,
 aber dann kam ja noch die Runde Flying Geese, 
die ich völlig unterschätzt hatte.
Die kleinsten Teile für die längste Runde, 
108 Flying Geese mußten erstellt und aneinander genäht werden. 
Das brauchte schon etwas Fleiß und Geduld. 
 
 
So hatte ich aber geügend Zeit
 mir Gedanken über das Quilten zu machen.
Ich habe das Top mit einer dunkelblauen 
Fleece-Rückseite zusammengeheft. 
Auf zusätzliche Einlage habe ich verzichtet.
 

Dann konnte es endlich losgehen mit dem Quilten.
Ich wollte diesmal keinesfalls in der Naht quilten, 
sondern endlich mal ein "richtiges" Quiltmuster ausprobieren. 
Andererseits sollte die Decke aber auch nicht zu stark gequiltet 
werden, damit sie weich und kuschelig bleibt. 
Weil das Muster ja sehr streng geometrisch ist, 
habe ich mich als Kontrast für geschwungene Linien entschieden.
 
 
So habe ich Halbkreise gequiltet, 
die sich zu einem floralen Blättermuster zusammenfügen.
Gequiltet habe ich hauptsächlich 
auf den blauen Flächen mit blauem Garn.
Dadurch habe ich auf der Rückseite keine Probleme 
mit unschönen Nähten in pink
 und die Zacken vom Stern kommen gut heraus.
 
 
Auch auf der Rückseite kommt das Muster gut heraus. 
 


Nach so viel exaktem Zusschneiden und genauem Nähen 
brauche ich ganz dringend mal wieder 
ein doodle Projekt - etwas crazy - scrappyiges.
Aber davon schreibe ich beim nächsten Mal.
 
Bis bald, Birgit

Donnerstag, 7. Mai 2015

Tolle Tage in Dinkelsbühl

Endlich kann ich Euch zeigen, was in dem geheimen Päckchen war, 
das ich Ende Februar auf die Reise geschickt habe:

Mein Quilt zu der Ausschreibung "Perlen" 
zum 30jährigen Bestehen der Patchworkgilde.

Ich habe ihn 
"Patchworkgilde - Perle im großen Meer genannt",
denn durch die Ausstellungen der Gilde 
bekomme ich immer viele Ideen und Anregungen für meine Arbeit 
und das Gildeheft hebt sich erfreulich ab 
von der Flut der anderer Handarbeitszeitschriften.

 

Der Hintergrund ist aus verschiedenen Batik- und 
Patchworkstoffen und nur sparsam mit der Hand gequiltet.
Die Meerjungfrau, den Seestern und die Gräser 
habe ich appliziert und mit Perlen verziert.
Die Haare und das Gesicht sind aufgestickt.


In der Hand hält meine Meerjungfrau 
eine Hexagon-Muschel mit einer Perle darin
und am Boden befindet sich noch eine Hexagon-Muschel, 
denn Hexagon-Muscheln mit Perlen darin sind eben sehr selten :-)


Die Patchworktage in Dinkelsbühl waren 
eine rundum gelungene Veranstaltung. 
Alles war zu Fuß gut zu erreichen 
und nicht nur die Ausstellungen
 auch die Gebäude waren eine Augenweide.

Highlight war für mich natürlich die "Perlen"-Ausstellung, 
denn selbst das erste Mal mit einem Quilt in einer großen 
Ausstellung zu hängen ist einfach unbeschreiblich.
Die 51 Quilts zum Thema "Perlen waren sehr schön 
theamatisch zueinander passend gehängt. 
Meiner natürlich zusammen mit anderen Wasserquilts.


Besonders gefreut habe ich mich auch über die Treffen
Wenn Internetbekanntschaften plötzlich 
zu realen Menschen werden, 
ist das ein besonderes Erlebnis.
Nach so vielen neuen Eindrücken 
kann ich mich mich gar nicht entscheiden, 
was ich zuerst verwirklichen soll.
Also ran die Nähmaschine!
Seid kreativ!
Birgit