Montag, 1. Februar 2016

Mikropatchwork


Wohin man schaut, nähen seit Beginn dieses Jahres 
alle wie verrückt winzig kleine Stoffstückchen zusammen. 
Dear Jane, 365 Challenge usw. 


Auch ich habe mich eingereiht. 
Ich nenne es Mikropatchwork.
Letzte Woche fielen mir die abgeschnittenen Dreicke 
von den über hundert Flying Geese meines Medallionquilts 
vom letzten Jahr in die Hände. Ich hatte schon beschlossen, 
dass sie zum patchen viel zu klein
 und höchstens noch für ein Ticker-Tape-Projekt geeignet sind. 
Aber jetzt, wo ich an der 365 Challenge mitnähe,
 hat sich meine Sicht geändert. 


Also ran ans Werk, 
immer zwei Dreiecke zu einem kleinen 2 x 2 cm Quadrat zusammengenäht  
und alle Quadrate zu einem Muster ausgelegt.
 Soll es ein Puppenquilt für die Challenge von Cattinka werden? 
Da fiel mein Blick auf mein Kalenderbuch, 
das auch immer noch nackt herumlag. 
Also habe ich den Miniquilt zu einer Kalenderhülle verarbeitet.


  Immer 4 der kleinen Quadrate habe ich zu einem größeren zusammengenäht und diese dann zu Streifen und schließlich zur Fläche. 


Um das DIN A5 Kalenderbuch zu bedecken, 
waren 5 x 9, also 45 von den größeren Viererquadraten nötig. 
Jedes dieser Quadrate besteht aus 8 kleinen Dreiecken, 
d. h. ich habe 360 Dreiecke auf meiner Hülle verarbeitet.
Erstaunlich! 

Ich liebe diese Kalenderbücher. 
Jedes Jahr nähe ich eine neue Hülle. 
Hier seht ihr meine Bücher der letzten 3 Jahre. 


Und was ich sonst noch damit mache? 
Ich notiere nicht meine Zahnarzttermine, 
sondern ich nutze sie für meine kreativen Projekte. 


Ich klebe Fotos von fertigen Dingen ein, 
mache Zeichnungen von künftigen Projekten 
und notiere meine Ideen und Erfahrungen. 
So entsteht im Lauf des Jahres ein dickes, buntes Buch 
voller Anregungen, Ideen und Erinnerungen. 
Versucht es doch auch einmal. 
Seid kreativ!
Birgit

Kommentare:

  1. Das sieht toll aus und daraus Buchhüllen zu machen ist eine fantastische Idee.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Birgit,
    mit Mikro-Ptchen hast Du genau die passende Bezeichnug für diese fitzelige Näharbeit gefunden. Eine gelungene Resteverwertung, die Dir nun das ganze Jahr immer wieder in den Händen liegen wird. *lach* Die Buchhülle ist klasse geworden.
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Birgit,
    Deine Buchhülle ist toll! Und die Idee mit diesem Buch finde ich noch viel Toller! Danke für die Anregung.
    LIebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Birgit,
    ich finde ja schon die Teile bei der 365Challenge teilweise sehr winzig, aber Deine Kalenderhülle toppt das noch deutlich! Ich bin sehr beeindruckt, dass Du das so ordentlich hinbekommen hast mit diesen winzigen Dreiecken....
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen