Mittwoch, 30. November 2016

Es kann losgehen

🌟 der Adventskalender hängt 🌟


Dieses Jahr habe ich Tetraederpäckchen aus Bastelkarton genäht.
Das Nähen geht schneller als einzelne Geschenke einwickeln 
und man kann von außen nicht sehen 
oder fühlen, was es sein könnte.
Aufgehängt habe ich ihn mit einer 
Tannengirlande am Treppengeländer.

 
Für die Tüten habe ich Streifen von 15 x 30 cm 
aus dem Karton geschnitten.
Die kurzen Seiten werden übereinandergelegt und 
zusammengenäht ohne den Streifen dabei zu knicken.
Anschließend die Bodennaht schließen, 
dabei die erste Naht in die Mitte drehen.
Jetzt können die Tüten gefüllt werden. 
Zuletzt die Oberkante zunähen.
Man darf nicht zu viel hinein tun, 
sonst passt der Beutel nicht mehr unter die Nähmaschine.

Ich wünsche euch eine schöne Adventszeit.
Birgit

Mittwoch, 9. November 2016

Gegen trübe Novembertage hilft Farbe


Ich habe tief in die Restekiste gegriffen 
und uns neue Tischsets genäht. 
Wenn es morgens dunkel und trübe ist,
 hab ich es beim Frühstück gerne bunt.


Ich habe von einer Kassenrolle Quadrate geschnitten 
und diese kreuz und quer 
mit kleinen Stückchen aus der Restekiste benäht. 
Ich kann ja einfach nichts wegschnmeißen 
und so sammle ich alle Reste, 
wo nach Abzug der Nahtzugabe noch was bleibt.
Die Quadrate haben eine Größe von 7,5 cm.


Zwölf Quadrate für jedes Set.
Der Deckel meiner Kiste geht jetzt wieder zu, 
aber leer ist sie noch lange nicht :-)


Eingefasst habe ich die Quadrate mit dunkelblauen Streifen, 
die von einer meiner Decken übrig geblieben waren.


Jedes Set sieht anders aus, aber sie passen doch alle zusammen.


Wenn ich die Sets so beieinander liegen sehe, 
könnte ich mir die Technik 
auch gut als bunte Restedecke vorstellen.

Ich wünsche euch einen bunten November.
Bis bald, Birgit