Donnerstag, 17. August 2017

Noch ein Täschchen

Mein Hexagontäschchen hat ein Geschwisterchen bekommen.
 

Dieses Mal habe ich Hexagons 
mit nur 15 mm Kantenlänge verwendet 
und die Anordnung ist auch eine etwas andere.
 

Auch das Füttern der Fläche 
ging dieses Mal schon leichter von der Hand.
 
 
Ich finde es schade, wenn der Plastikdruckknopf 
das schöne Muster der Klappe verdeckt, 
deshalb habe ich in die Hexagons für die Klappe 
doppelt Vlies eingelegt und den Druckknopf
 nur durch das Futter gestanzt. 
Jetzt ist das Motiv der Klappe sichtbar 
und den Druckknopf sieht man nur von innen.

 
Ein paar Hexis waren noch übrig für ein kleines Nadelkissen.
Ich habe eine Pappe mit eingelegt, 
damit die Nadeln nicht nach unten durchstechen.
In meinem großen Nadelkissen 
verschwinden die Nähnadeln immer. 
Jetzt haben sie ein eigenes kleines Kissen.

Bis bald, Birgit

Dienstag, 8. August 2017

Patchworkgilde-Sommertour 2017

Ein nettes kleines Projekt für zwischendurch.


16 Hexagons (Kantenlänge 2,5 cm) waren 
schnell zugeschnitten und zusammengenäht.


Dann kam die Herausforderung:
das Futter mit dem Matrazenstich ansäumen.
Bei diesem Schritt war wirklich Ausdauer gefragt.
Als ich es endlich geschafft hatte, war ich so froh, 
dass ich vergessen habe ein Foto zu machen 
und sofort die restlichen Nähte geschlossen habe. 
Da ist nun mein Hexagon-Täschchen :

 

Die Rose auf der Klappe habe ich ein wenig gequiltet.

 
Die Form ist etwas eigenwillig 
und die Öffnung finde ich etwas eng. 


Hier nochmal die Rückseite:


Wofür ich es benutzen werde, weiß ich noch nicht. 
Was tut ihr hinein?

Ich bin gespannt,
 Birgit