Donnerstag, 9. November 2017

Was man mit der Sticksoftware machen kann ...

Wie die Rheinländer den Karneval feiern, 
so feiern wir in Schaumburg-Lippe die Erntefeste 
in den einzelnen Dörfern mit großen Umzügen 
und Trachtentanz in historischen Trachten.
 
 
Bei dieser Schürze ist aus der alten Spitze 
ein Stück herausgerissen. Sehr ärgerlich, da die alten Spitzen 
nur noch schlecht zu bekommen sind.

Aber dann hatte ich die Idee, 
ein Stück Spitze neu zu sticken und einzusetzen.

Also habe ich die Spitze eingescannt, 
mit der neuen Bernina Sticksoftware bearbeitet 
und 3 Rapporte auf Tüll und wasserlösliches Vlies gestickt.
 


Daraus habe ich das fehlende Stück zugeschnitten 
und mit der Hand eingesetzt.
 

Wenn man genau hinsieht, merkt man,
 daß das neue Stück etwas dünner ist als die alte Spitze, 
aber auf dem dunklen Stoff der Schürze fällt es gar nicht auf. 
 
 
So konnte die Schürze gerettet werden.

Seid kreativ!
Birgit

1 Kommentar:

  1. Boah, das ist ja mal richtig, richtig geil. Das man sowas machen kann!

    Nana

    AntwortenLöschen